Sie sind hier: Einrichtungen > Weststadt > [12] Friedenstraße > Profil

Unser pädagogisches Profil

 

Konzeption

 

Pädagogischer Ansatz des Kindergartens

In unserer Arbeit soll sich das christliche Menschenbild im Umgang miteinander wiederspiegeln, sodass für die Kinder spürbar wird, wie kostbar und wertvoll die Menschen sind. Die Kinder sollen lernen sich gegenseitig anzunehmen und ihre eigene Individualität wahrzunehmen. Indem sie füreinander Verantwortung übernehmen, lernen sie, dass jeder Mensch andere Fähigkeiten und Fertigkeiten besitzt und jeder so akzeptiert werden soll, wie er ist. Somit wird die Individualität der einzelnen Persönlichkeit erhalten.

 

Das ist uns wichtig

Das Kind...

  • lernt sich kennen und wertschätzen
  • nimmt aufmerksam seine Umwelt auf und begegnet ihr mit Wertschätzung
  • spürt Gefühle und kann sich in andere hineinfühlen
  • spürt Lebensfreude und freut sich in vielen Situationen
  • erprobt seine Fähigkeiten und sammelt neue Erkenntnisse
  • erhält Raum für den Umgang mit seiner Phantasie und Kreativität
  • erlebt Grenzen und den Umgang mit diesen
  • lernt das christliche Gottesbild kennen

Im Kindergarten findet eine ganzheitliche Förderung statt, d.h alle fünf Bereiche der Persönlichkeit (kognitiver, motorischer, emotionaler, sozialer, religiöser Bereich) eines jeden Kindes werden berücksichtigt und angesprochen.

 

Ziele der pädagogischen Fachkräfte des Kindergartens

  • Stärkung der Kinder in ihrer Autonomie
  • Stärkung der Kinder in ihrer Sozialkompetenz
  • Stärkung der Kinder in ihrer Sachkompetenz

 

Umsetzung der Bildungsziele

  • Erzählkreise
  • Gruppenarbeit
  • Projekttage
  • Turntage
  • Spielzeugtag
  • Maxi-Stunde
  • Aktionstage ("Draußen-Tag", Müslitag)

"Ein Kind, das wir ermutigen, lernt Selbstvertrauen.
Ein Kind, dem wir mit Toleranz begegnen, lernt Offenheit.
Ein Kind, das Aufrichtigkeit erlebt, lernt Achtung.
Ein Kind, dem wir Zuneigung schenken, lernt Freundschaft.
Ein Kind, dem wir Geborgenheit geben, lernt vertrauen.
Ein Kind, das geliebt und umarmt wird,
lernt zu lieben und zu umarmen
und die Liebe dieser Welt
zu empfangen."