Sie sind hier: Infos für Eltern > Elternbeirat > Rechtliche Grundlagen

Rechtliche Grundlagen

 

Kinderbetreuungsgesetzes (KiTaG) Baden-Württemberg § 5

  • Bei den Einrichtungen werden Elternbeiräte gebildet. Sie unterstützen die Erziehungsarbeit und stellen den Kontakt zum Elternhaus her.
  • Elternbeiräte können sich örtlich und überörtlich sowie landesweit zu Gesamtelternbeiräten  zusammenschließen.

 

Richtlinien des Arbeits- und Sozialministeriums Baden-Württemberg vom 15. März 2008

  • Der Elternbeirat ist die Vertretung der Eltern der aufgenommenen Kinder.
  • Die Wahl des Elternbeirats wird vom Träger oder einer von ihm beauftragten Person nach Beginn des Kindergartenjahres einberufen.
  • Der Elternbeirat besteht aus mindestens zwei Mitgliedern.
  • Die Eltern jeder Gruppe wählen aus ihrer Mitte ein Mitglied und einen Vertreter, die beide Mitglied im Elternbeirat sind.
  • Der Elternbeirat wählt aus seiner Mitte einen Vorsitzenden und dessen Stellvertreter.
  • Die Amtszeit des Elternbeirats beträgt in der Regel ein Jahr.
  • Sitzungen des Elternbeirats finden nach Bedarf, jedoch mindestens zweimal jährlich statt.
  • Der Elternbeirat arbeitet mit den pädagogischen Kräften, der Leitung und dem Träger des Kindergartens zusammen.
  • Der Elternbeirat berichtet den Eltern mindestens einmal jährlich über seine Tätigkeit.

 

Ordnung der Kindergartenarbeit in der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde LB

  • Die gewählten Elternbeiräte der einzelnen Kindertageseinrichtungen bilden zusammen den Elternbeirat der Gesamtkirchengmeinde
  • Der Elternbeirat der Gesamtkirchengemeinde wählt aus seiner Mitte bei der Gesamtelternbeiratswahl den Gesamtelternbeirat bestehend aus zwei Elternbeiräten und zwei Stellvertretern.