Sie sind hier: Über uns > Pressearchiv

Pressearchiv der Kindertageseinrichtungen im Kirchenbezirk Ludwigsburg

Drei Kitas sollen erweitert werden

Veröffentlicht am 22.06.2012
in Ludwigsburger Kreiszeitung

Drei Kitas sollen erweitert werden

Die Stadt gibt Gas: Gleich drei Kindertageseinrichtungen
sollen erweitert, saniert
oder mit Neubauten ergänzt werden, um
Platz für weitere 60 unter Dreijährige zu
schaffen. „Wir müssen die letzten Reserven
mobilisieren“, sagte der Erste Bürgermeister
Konrad Seigfried in einem Pressegespräch
vor der gemeinsamen Sitzung
von Sozial- und Bauausschuss am Mittwoch.
Dass er den militärischen Duktus
wählt, wenn er auf das Thema zu sprechen
kommt, hat einen Grund: Es wird gekämpft,
und zwar darum, bis Sommer
2013 annähernd die vorgeschriebene Quote
von 34 Prozent betreuter unter Dreijähriger
zu erreichen. „Wir müssen von einem
sehr niedrigen Stand auf einen sehr
hohen kommen“, sagte Seigfried.Dieser Argumentation konnten auch die
Stadträte im Ausschuss für Bildung, Sport
und Soziales und für Bauen, Technik und
Umwelt folgen, der am Mittwoch ein
Mammutprogramm zu absolvieren hatte.
„Wir hinken deutlich hinterher“, sagte
Claus-Dieter Mayer (CDU) und setzte damit
den Kommentar zum längst bekannten
Fakt, dass Ludwigsburg bis zum Stichtag
am 31. August 2013 die vom Land gesetzte
34-Prozent-Quote nicht erreichen
wird. Mit den jetzt avisierten neuen 60
Plätzen, 30 Plätzen im geplanten Kinderund
Familienzentrum Poppenweiler und
45 Kindern, die in der privat-betrieblichen
Kindertagesstätte auf dem Bleyle-Areal
entstehen, hofft die Stadt, bis Ende 2013
eine Quote von 33,9 Prozent zu erreichen.
Als heißes Eisen stellte sich in der Beratung
ein Anbau am Kindergarten Reichertshalde
im Bezirk Hoheneck heraus,
der Platz für 20 unter Dreijährige bieten
soll. Von den fünf vorgestellten Varianten
votierten die Stadträte nach langer Diskussion
für die Modifizierung zweier Vorschläge,
die den angrenzenden öffentlichen
Spielplatz gar nicht oder wenig einbeziehen.
FW-Rat Bernd Kirnbauer, der
selbst in der Reichertshalde wohnt, prophezeite,
bei einem Eingriff in den stark
frequentierten Spielplatz im Quartier „gibt
es auf jeden Fall Ärger. Und ich werde kräftig
mitmachen“. 

Den vollständigen Artikel finden Sie hier als Download

Ludwigsburger Kreiszeitung

<< Zurück zur Übersicht